Abendveranstaltung am 28.02.2018 um 19.30 Uhr in der Katholischen Akademie Stapelfeld

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Vortrags- und Diskussionsreihe "Ökologie und Philosophie" versucht die ethischen Grundlagen des ökologischen Handelns zu reflektieren und in einem übergeordneten Zusammenhang zu klären oder zu ordnen. Es geht darum, im Lichte neuer Erkenntnisse und Herausforderungen die hergebrachten Werte zu erinnern und ggf. erneuernd zu bewerten.

Auf seiner Reise durch das Land erkundet der Autor Ulrich Grober "Landmarken" eines Wertewandels und entwirft "eine neue Art von Heimatkunde" (FAZ). Seine Botschaft: Nachhaltigkeit ist eine mindestens ebenso starke Realität in unserer Gesellschaft wie die Krise. Sie ist zuerst ein ethisches Prinzip: So wie die menschliche Würde muss auch die Integrität der natürlichen Lebensgrundlagen unantastbar sein. Es lohnt sich, unsere Aufmerksamkeit auf das zu richten, was heute schon eine wünschenswerte und lebbare Zukunft enthält: eine Kultur der Empathie, der Entschleunigung und Selbstbeschränkung - des guten Lebens. Die Moderation des Abends übernehmen Bernd Kleyboldt von der KAS und Pfarrer Dr. Marc Röbel. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Die Kosten betragen € 7,00 pro Person. Anmeldung bei Angelika Walter unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 04471-1881125.